Fahrradständer

Wand, Boden, Hinterrad | Wo kaufen?

Fahrradständer sollen im Idealfall standsicher, schonend für dein wertvolles Fahrrad, raumsparend, gegebenenfalls erweiterbar und bei der Montage am Fahrrad elegant in Design sein. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Meistens ist die Sprache von am Fahrrad montierten Ständern, mit deren Hilfe du dein Fahrrad überall abstellen kannst. Bei extrem leichten Rennrädern ist dies jedoch nicht ohne Weiteres möglich oder manchmal auch gar nicht gewünscht. Dann benötigst du auf jeden Fall einen sicheren Ständer für die Montage am Boden, zum Aufstellen oder für die Wandmontage. Dieser sollte nicht nur für den jeweiligen Montage- oder Aufstellort geeignet sein, sondern auch für die Fahrräder, denen er einen sicheren Halt bieten soll. 

Sicher kannst du dir vorstellen, dass für besonders leichte Rennräder ganz andere Fahrradständer benötigt werden als für robuste Mountainbikes oder sogar Kinderfahrräder. Längst sind die Zeiten vorbei, in denen einheitliche Fahrradständer eingesetzt wurden, die für alle möglichen Fahrradsorten geeignet sein sollen. Dies gilt vor allem dann, wenn du für dein Zuhause einen hochwertigen, stabilen und vor allem standsicheren Fahrradständer benötigst. Hier findest du weitere Infos darüber, was beim Kauf zu beachten ist, welche Bauart für welches Fahrradmodell geeignet ist sowie viele weitere Informationen rund um den Fahrradständer.

Fahrradständer
UNSERE EMPGEHLUNG
Ursus Unisex – Erwachsene King Seitenständer, Schwarz, Einheitsgröße
GÜNSTIGSTER PREIS
XLC Unisex – Erwachsene Seitenständer KS-S01, Mehrfarbig, One Size
UNSERE EMPFEHLUNG
Hebie Ständer, schwarz, 26-28", 0671 E
Titel
Ursus Unisex – Erwachsene King Seitenständer, Schwarz, Einheitsgröße
XLC Unisex – Erwachsene Seitenständer KS-S01, Mehrfarbig, One Size
Hebie Ständer, schwarz, 26-28", 0671 E
Bauart
Seitenständer
Seitenständer
Seitenständer
Geeignete Radgrößen
26-28"
24-28"
26-28"
Höhenverstellbar
Gummifüße
Kundenbewertung
Prime Vorteil
UNSERE EMPGEHLUNG
Fahrradständer
Ursus Unisex – Erwachsene King Seitenständer, Schwarz, Einheitsgröße
Titel
Ursus Unisex – Erwachsene King Seitenständer, Schwarz, Einheitsgröße
Bauart
Seitenständer
Geeignete Radgrößen
26-28"
Höhenverstellbar
Gummifüße
Kundenbewertung
Prime Vorteil
Weitere Infos
GÜNSTIGSTER PREIS
Fahrradständer
XLC Unisex – Erwachsene Seitenständer KS-S01, Mehrfarbig, One Size
Titel
XLC Unisex – Erwachsene Seitenständer KS-S01, Mehrfarbig, One Size
Bauart
Seitenständer
Geeignete Radgrößen
24-28"
Höhenverstellbar
Gummifüße
Kundenbewertung
Prime Vorteil
Weitere Infos
UNSERE EMPFEHLUNG
Fahrradständer
Hebie Ständer, schwarz, 26-28", 0671 E
Titel
Hebie Ständer, schwarz, 26-28", 0671 E
Bauart
Seitenständer
Geeignete Radgrößen
26-28"
Höhenverstellbar
Gummifüße
Kundenbewertung
Prime Vorteil
Weitere Infos

Fahrradständer kaufen

Hier geht es darum, was du beim Kauf eines neuen Fahrradständers beachten solltest, für welche Radgrößen welche Ständer geeignet sind und welche Materialien üblicherweise verwendet werden und beim Einsatz sinnvoll sind. Es gibt heute zahlreiche Arten von Fahrradständern für die feste Montage oder einfach zum Aufstellen. Hier geht es um die Fahrradständer für die Montage direkt am Fahrrad und die Fahrradständer zum Aufstellen oder für die Montage an der Wand oder auf dem Fußboden, die nicht zuletzt auch eine wichtige Funktion hinsichtlich des Diebstahlschutzes erfüllen sollen.

Bauarten von Fahrradständern

Nicht überall gibt es eine Möglichkeit, das Fahrrad sicher abzustellen, und auch nicht jedes Fahrrad ist mit einem passenden Fahrradständer ausgestattet. Hier hast du im Prinzip zwei Möglichkeiten. Entweder befestigst du an deinem Fahrrad einen passenden Fahrradständer oder du stellst einen eigenen Fahrradständer auf, beispielsweise direkt vor dem Haus oder an einem anderen Abstellplatz, den du regelmäßig nutzt. Bei beiden Arten von Fahrradständern gibt es unterschiedliche Bauarten. Bei den am Fahrrad montierten Ständern beispielsweise unterscheidet man hauptsächlich zwischen Seitenständern und Aufbockständern bzw. Zweibeinständern, wie diese häufig auch an Motorrädern oder Rollern angebaut werden. Beim Kauf solcher Ständer solltest du auf einige wichtige Dinge achten:

  • die Befestigung am Fahrradrahmen oder an der Radbefestigung
  • die Größe des Fahrrades
  • die Bauart des Fahrrades

 

Die Befestigung der Ständer am Fahrrad

Die meisten Fahrradständer werden direkt am Fahrradrahmen befestigt. In Einzelfällen gibt es noch Fahrradständer, die beispielsweise direkt an der Radbefestigung hinten angebracht werden, wenn der Rahmen keine Aufnahmemöglichkeit bietet. Noch einfacher funktioniert es mit den universell einsetzbaren Seitenständern, die mit einer Halterung ausgestattet sind und welche ganz einfach an einem Rahmenrohr befestigt werden können. Wichtig bei der Auswahl und der Befestigung der Fahrradständer an deinem Fahrzeug ist es immer, die Größe des Fahrrades und dessen Bauart zu berücksichtigen. So muss der Ständer beispielsweise lang genug sein, um dem Fahrrad einen sicheren Stand zu bieten. Angaben zu den geeigneten Radgrößen findest du in der Regel in der Artikelbeschreibung des Fahrradständers. Ist hier nicht die passende Größe dabei, kannst du als Alternative auch auf einen in der Höhe verstellbaren Fahrradständer zurückgreifen. Wichtig ist natürlich auch die Bauart und das damit verbundene Gewicht des Fahrrades, welches bei der Auswahl ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Hier wären wir auch gleich beim nächsten Thema, nämlich der Standfestigkeit des Ständers im Hinblick auf das Gewicht des Fahrrades. Dieses ist nicht zuletzt abhängig vom Material, aus dem der Fahrradständer gefertigt wurde. Wenn der Fahrradständer mit Gummifüßen ausgestattet ist, bringt dies gleich mehrere Vorteile mit sich: Einerseits können die Gummifüße für einen verbesserten Stand sorgen, da sie einen wesentlich besseren Halt auch auf glatten Untergründen bieten. Andererseits haben die Gummifüße den Vorteil, dass der Fußboden bei der Verwendung des Fahrradständers auch bei einem gelegentlichen Verrutschen oder beim Bewegen des Fahrrades nicht verkratzt wird. Diesen Vorteil solltest du nicht unterschätzen, wenn du das Fahrrad häufiger auf Fußböden abstellen möchtest, die für Kratzer empfindlich sind.

Wo einen Fahrradständer kaufen?

Die Auswahl an Fahrradständern ist riesig. Es kommt unter anderem darauf an, welche Bauart du kaufen möchtest, ob beispielsweise einen Fahrradständer zur Befestigung an deinem Drahtesel oder einen stationären Ständer, der eines oder gleich mehrere Fahrräder aufnehmen kann. Einen Fahrradständer für die Befestigung an deinem Fahrrad kannst du bei deinen örtlichen Fahrradhändler ebenso erwerben wie in zahlreichen Baumärkten in deiner Nähe und natürlich bei etlichen Onlineshops, die bei den unterschiedlichsten Fahrradständern eine große Auswahl bieten. Auch in den örtlichen Baumärkten sind meist viele Ausführungen sowohl für die Montage am Fahrrad als auch für die feste Montage an einer Hauswand oder auf dem Fußboden erhältlich. Der Vorteil beim Kauf vor Ort ist der, dass du dich direkt vor Ort von der Qualität des Fahrradständers überzeugen kannst und dich nicht auf Abbildungen im Internet verlassen musst.

 

Fahrradständer im Test

Die Stabilität und die Standfestigkeit in zwei sehr wichtige Kaufkriterien. Um dich bereits vor dem Kauf ausreichend zu informieren, was die Qualität der Fahrradständer angeht, kannst du natürlich auch diverse Tests bei Stiftung Warentest, Ökotest oder ähnlichen Instituten studieren, um etwas über die Qualität der vielen, im Handel erhältlichen Fahrradständer zu erfahren.

Viele Internetseiten und Redaktionen namhafter Zeitschriften haben bereits Tests in diesem Bereich durchgeführt, die auch regelmäßig aktualisiert bzw. neu durchgeführt werden. Dabei handelt es sich nicht nur um die einschlägigen Testergebnisse von Stiftung Warentest, sondern auch um Tests verschiedener Fachzeitschriften wie zum Beispiel Autobild oder Tests von diversen Onlineportalen. Getestet wurden verschiedene Arten von Ständer wie beispielsweise Universalständer zur Befestigung am Hinterbau des Fahrrades, Fahrradständer für die Montage an der dafür vorgesehenen Aufnahme und die so genannten Mittelständer oder Zweibeinständer, deren Montage ebenfalls in der Mitte des Rahmens vorgenommen wird. Getestet wurden ebenso Fahrradständer zur Aufnahme von mehreren Fahrrädern am Vorderrad für die stationäre Befestigung am Untergrund oder an einer Hauswand. Folgende Testkriterien spielten bei den Tests eine wesentliche Rolle:

  • das Material und das damit verbundene Gewicht
  • die Verarbeitung der Fahrradständer
  • die Einfachheit der Montage am Fahrrad
  • der Halt, welchen der Fahrradständer dem Fahrrad bietet
  • das Preis-Leistungs-Verhältnis

Bei den stationären Fahrradständern spielen noch einige andere Dinge eine Rolle wie beispielsweise die Standfestigkeit und die Befestigungsart am Boden oder an der Hauswand, der Diebstahlschutz, den die Fahrradständer bei entsprechender Befestigung des Fahrrades bieten und einige andere Faktoren wie die Befestigung der Fahrräder und deren Abstand zueinander bei der Aufnahme von mehreren Fahrrädern. Ebenfalls wichtig ist immer die Bauart und die damit verbundene Aufnahme des Fahrrades, wobei es bei manchen Ausführungen zu unschönen Kratzern kommen kann, vor allem bei den so genannten Anlehnsystemen, die zwar eine einfache Möglichkeit des Abstellens von Fahrrädern bieten, dafür aber häufig mit dem Lack an der Metallstange des Rahmens in Berührung kommen können.

Fahrradständer Marken

Hier folgen kurze Beschreibungen zu bekannten Markenherstellern von Fahrradständern und deren Geschichte.

 

Velmia

Velmia stellt nicht nur Fahrradständer her, sondern auch verschiedene andere Zubehörteile wie zum Beispiel Fahrradtaschen für die Befestigung am Fahrradrahmen oder am Lenker, Kupplungen für Fahrradanhänger sowie Abdeckplanen für Fahrräder, Motorräder oder andere Zweiräder. Die Firma ist in Bayern ansässig und zeichnet sich durch die Herstellung von hochqualitativen Zubehörteilen für Fahrräder und andere Zweiräder aus. Dabei geht es dem Hersteller nach eigenen Angaben darum, den Fahrspaß bei jedem Wetter zu verbessern, und das mit nützlichen und praktischen Zubehörteilen.

 

Hebie

Hebie hat sich ebenfalls auf die Herstellung von nützlichen Zubehörteilen für Fahrräder spezialisiert. Die Firma existiert seit mehr als 100 Jahren, anfangs noch als Korbschneiderei. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts hat man sich auf die Herstellung von Fahrradteilen in Bielefeld spezialisiert wie beispielsweise Lenkergriffe, Kettenschützer, Luftpumpen, Schutzbleche und Fahrradständer. Heute arbeiten ca. 50 Menschen für das Unternehmen, das sich auf die Herstellung von innovativen Produkten für den Fahrradmarkt konzentriert.

 

XLC

XLC ist ebenfalls in Deutschland, genauer gesagt in Sennfeld ansässig und bietet verschiedene Artikel aus den Bereichen Fahrräder und diverse Fahrradteile, Fahrradbekleidung und Accessoires an. Die Firma legt großen Wert auf ein modernes Erscheinungsbild und ist in fast jedem Bereich des Radsports zuhause. Dabei unterscheidet man zwischen den Bereichen Road, MTB und Urban.

 

Foxnovo

Foxnovo stellt neben einigen anderen Produkten seit 2015 elektronische Artikel aus den Bereichen Automobiltechnik, Zubehörteile für Mobiltelefone und auch Fahrradständer wie zum Beispiel Seitenständer verschiedener Bauart her. Das Unternehmen ist in China ansässig und bietet zu günstigen Preisen relativ hochwertige Seitenständer und andere Produkte an.

 

Filmer

Filmer ist eine Vertriebsfirma für verschiedene Produkte, beispielsweise aus den Bereichen Auto- und Fahrradzubehör, Pflegemittel für Fahrzeuge aller Art, Campingprodukte sowie verschiedene Freizeit- und Gartenprodukte. Vertrieben werden die Produkte über verschiedene Discounter und Supermärkte sowie SB-Warenhäuser. Auch über diverse Onlineportale werden einfache Fahrradständer für die Montage am Fahrrad angeboten wie zum Beispiel Zweibeinständer oder Seitenständer in einfacher Ausführung zu sehr günstigen Preisen.

 

Cube RFR

Cube RFR ist ein deutscher Hersteller für verschiedene moderne Produkte rund um das Fahrrad wie beispielsweise Fahrradgriffe, kompakte Werkzeuge für Fahrräder, Fahrradtaschen, Fahrradbeleuchtung und Seitenständer. Auch Handschuhe hat der Hersteller im Angebot. Die Produkte zeichnen sich durch ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aus und sind im Internet und auch bei einigen namhaften Anbietern im Internet zu finden.

 

Scott Sports

Scott Sports wurde im Jahr 1958 in den USA gegründet. Von Anfang an hat man sich auf technische Weiterentwicklungen in den Bereichen Sport spezialisiert. Anfangs waren es hauptsächlich Zubehörteile für den Skisport, später folgten Zubehörteile für den Motocross-Markt, Federungen und Rahmen für Fahrräder und schließlich ganze Fahrräder. Es folgten noch einige weitere Artikel wie Sportbekleidung und schließlich Fahrradständer in hochwertigen Ausführungen als Seitenständer.

 

Bulls

Bulls steht seit dem Jahr 1995 für sportliches Radfahren mit hohen Qualitätsansprüchen. Hier hat man sich auf den Vertrieb von hochwertigen Fahrrädern zu relativ günstigen Preisen spezialisiert. Es handelt sich nicht direkt um einen Hersteller, sondern vielmehr um einen Fahrradfachhändler mit einem großen und weltweiten Netz von Einkäufern und Lieferanten. Vertrieben werden unter anderem Fahrräder verschiedener Bauart, E-Bikes und diverse Zubehörteile wie zum Beispiel Beleuchtungsartikel, Fahrradgriffe, Fahrradsattel und natürlich Fahrradständer.

 

Ziegler

Ziegler Metalle ist ein im Jahr 1993 gegründetes Unternehmen. Heute hat das Unternehmen über 200 Mitarbeiter und stellt unter anderem Fahrradständer verschiedener Bauart wie zum Beispiel Reihenfahrradständer, Fahrradständer mit Anlehnbügeln, Fahrradparker, Werbefahrradständer (Fahrradständer mit Werbeflächen), Rollerständer sowie einzelne Fahrradständer und einige andere Bauarten her. Das Unternehmen wirbt unter anderem damit, Komplettlösungen und auf den jeweiligen Bedarf spezialisierte Produkte anzubieten.

 

Haibike

Haibike gibt es seit dem Jahr 1995. Gegründet wurde das Unternehmen in Schweinfurt. Man hat sich auf die Herstellung von sportlichen Fahrrädern spezialisiert, anfangs noch unter der Marke Winora, die vielen Fahrradliebhabern noch ein Begriff sein dürfte. Heute werden unter anderem eMTBS hergestellt, geländegängige Fahrräder mit einem elektrischen Antrieb. Auch Fahrradständer gehören mittlerweile zum Sortiment von diesem Hersteller wie beispielsweise Hinterbauständer für E-Bikes und Pedelecs mit passenden Befestigungsadaptern sowie einige andere Zubehörteile.

 

Ursus

Ursus ist ein italienisches Unternehmen und fertigt bereits seit vielen Jahren verschiedene Fahrradteile an. Dazu gehören auch Fahrradständer wie zum Beispiel Zweibeinständer oder Seitenständer verschiedener Art. Die Fahrradständer werden zu sehr günstigen Preisen angeboten und sind für die Montage am Fahrradrahmen vorgesehen. Unter anderem werden verschiedene, besonders robuste Zweibeinständer aus Aluminium angeboten, die für die Montage an besonders schweren und sperrigen Fahrrädern vorgesehen sind.

Arten von Fahrradständern

Seitenständer, Hinterbauständer, Zweibeinständer, Parkstützen und Hinterradständer dürften die wichtigsten Bauarten von Fahrradständern sein. Alle Fahrradständer bzw. deren Bauarten kommen in unterschiedlichen Bereichen zum Einsatz. Die Seitenständer sind besonders leicht und einfach zu montieren und bieten einen sicheren Stand und eine einfache Abstellmöglichkeit. Die Zweibeinständer bieten dem Fahrrad einen besonders sicheren Stand. Sie dürften dir bekannt sein von den Motorrädern oder Motorrollern, die häufig ebenfalls mit solchen Ständern ausgestattet sind. Unterschieden werden sollte zwischen Fahrradständern, die allesamt direkt am Fahrrad montiert werden und anderen Arten von Ständern, auf die im Folgenden eingegangen werden soll.

Fahrradständer für die Boden- oder Wandmontage

Hier handelt es sich um die Fahrradständer, die oft in öffentlichen Bereichen zu finden sind und zur Aufnahme von meist mehreren Fahrrädern hergestellt wurden. Sie werden entweder direkt im Boden verankert oder an einer Wand befestigt. Es gibt eine nahezu unüberschaubar große Vielfalt von verschiedenen Ausführungen, ob nun Mehrfachständer für die Wand- und Bodenmontage, Hinterradständer, überdachte Fahrradständer oder einfache Anlehnbügel. Letztere sind besonders einfache Ausführungen, die nahezu überall montiert werden können und eine einfache Befestigungsmöglichkeit für Fahrräder bieten. Sie dienen dabei hauptsächlich dem Diebstahlschutz, indem die Fahrräder angekettet werden können. Allerdings haben diese einfachen Ausführungen auch den Nachteil, dass sie sehr schnell mit dem Fahrradrahmen in Berührung kommen und daher Kratzer am Lack verursachen können. Trotzdem handelt es sich um beliebte und einfache Abstellmöglichkeiten für alle Arten von Fahrrädern.

 

Angebot
Powerfly Fahrrad Montageständer Fahrradständer zur Wandmontage - Fahrradmontageständer Reparaturständer Reparatur-Wandhalter Ständer
  • ERLEICHTERN SIE REPARATUREN - Wenn Sie regelmäßig Fahrrad fahren, egal ob zur Arbeit oder querfeldein, müssen Sie Ihr Fahrrad regelmäßig Warten. Der Reparatur-Wandhalter von Powerfly ist so einfach zu nutzen, dass er die Reinigung eines schmutzigen Rades oder die Reparatur eines Platten einfach macht.
  • IHRE EIGENE WERKSTATT EINRICHTEN – Der Fahrradwandhalter von Powerfly wird mit allen benötigten Teilen ausgeliefert, um ihn an einer geeigneten Wand zu befestigen. Mit minimalem Aufwand können Sie den Klemmständer anbringen und so einen Reparaturbereich in Ihrer Garage oder Ihrer Wohnung schaffen. Die robusten Stahlträger halten Ihr Fahrrad, während Sie es reparieren.
  • EINE KLEMME FÜR ALLE FAHRRÄDER – Die Klemme dieses Powerfly-Fahrradständers past auf Rahmen von 30 bis 75 mm. Damit kann fast jedes Fahrrad, vom Kinderrad bis zum Profimountainbike, befestigt werden. Dank der leichten Einstellbarkeit können Sie auch einzelne Teile festklemmen, um sie zu warten oder reparieren.
  • SPAREN SIE PLATZ – Der Wandhalter von Powerfly ist kompakt und nutzt dank seiner Montage an der Wand ungenutzten Platz. Wenn er nicht gebraucht wird, kann er weggeklappt werden. So können Sie ihn neben einem Auto oder Fahrradstellplatz anbringen. Wenn Sie ihn das nächste Mal benötigen, fahren Sie das Fahrzeug weg und klappen den Halter nach unten. Schon können Sie mit der Reparatur loslegen.
  • KEINE HILFE NÖTIG – Wer könnte nicht noch einen dritten Arm gebrauchen? Der Wandhalter von Powerfly ist ein solcher dritter, starker Arm. Mit seinem festen Griff hält er Ihr Fahrrad stabil, solange Sie es benötigen. Damit haben Sie beide Hände frei, um es zu reparieren, einzustellen und zu reinigen.
Officine Parolin Stabilus Abstellständer, grau, 1size
  • für breite Reifen
  • kann mit Vorderrad oder Hinterrad hinein gestellt werden
  • Farbe: grau
  • Marke: Diverse

 

Fahrradhalterungen für das Auto, die Garage und die Wohnung

Nicht vernachlässigt werden sollte natürlich die Möglichkeit, das eigene Fahrrad zum Beispiel am Auto zu befestigen, beispielsweise zum Mitnehmen in den Urlaub oder bei Tagesausflügen. Diese Befestigungsmöglichkeiten sind äußerst beliebt. Genauso verhält es sich mit den Fahrradständern bzw. Halterungen für die Garage oder die Wohnung, die der einfachen Aufnahme des eigenen Fahrrades dienen und einfach an der Wand befestigt werden können. So kannst du dein Fahrrad jederzeit in der Garage oder sogar in der Wohnung aufbewahren, und das sicher und vor Witterungseinflüssen oder Diebstahl geschützt.

 

Fahrradständer für Mountainbikes (MTBs)

Für die Mountainbikes (MTBs) werden häufig besondere Fahrradständer in besonders schwerer und stabiler Ausführung benötigt. Befestigt werden diese beispielsweise unten am Fahrradrahmen. Sie sind für alle Arten von Mountainbikes erhältlich. Meist handelt es sich um universelle Ausführungen für die Seitenhalterung, die mit einem besonders rutschfesten Fuß ausgestattet sind. Aber auch andere Fahrradständer sind erhältlich wie beispielsweise Fahrradmontageständer, eine Art Hebebühne für Fahrräder aller Art, die zum Teil auch mit nützlichen Utensilien wie einer Werkzeugablage ausgestattet sein können. Diese Fahrradständer besonderer Art sind vor allem dann praktisch für dich, wenn du eine einfache und bequeme Möglichkeit suchst, um bequem am Fahrrad zu schrauben. Aber auch die Hinterbauständer sind sehr praktisch, diese werden gerne für Sporträder wie zum Beispiel Mountainbikes verwendet. Sie ermöglichen vor allem einen stabilen Stand in verschiedensten Situationen, beispielsweise bei weicheren Untergründen, auf denen herkömmliche Fahrradständer sehr gerne einsinken. Daher sind sie besonders bei Geländefahrten sehr hilfreich.

Fahrradständer Test

An dieser Stelle sollen dir drei Produkte etwas genauer vorgestellt werden. Diese Fahrradständer sind unterteilt in die Bereiche „Unsere Empfehlung“, „Günstigster Preis“ und „Am besten bewertet“. Es handelt sich hierbei um verschiedene Seitenständer namhafter Hersteller wie Hebie, XLC und Ursus, die eben schon etwas näher vorgestellt wurden.

 

Ursus Seitenständer verstellbar 26/28″

Der Ursus Seitenständer King in verstellbarer Ausführung für 26 und 28 Zoll Fahrräder ist zu einem sehr günstigen Preis von weniger als 15 Euro erhältlich. Es ist ein schwarzer Aluminiumständer in verstellbarer Ausführung für den universellen Einsatz an Erwachsenenfahrrädern verschiedener Bauart mit einer zentralen Befestigung in der Rahmenmitte. Der Fahrradständer wird mit einer passenden Befestigungsschraube und einer höhenverstellbaren Einrichtung geliefert, so dass er sich an verschiedene Fahrradgrößen anpassen lässt. Dank der Aufnahmeplatte in universeller Ausführung lässt er sich an fast allen Fahrrädern mit einer Mittelaufnahme für Fahrradständer montieren. Befestigt wird er mit einer Schraube mit einem M10-Gewinde, wie diese für die Ständerbefestigung am Fahrrad Standard ist.

 

Universell einsetzbar und einfach zu montieren

Die Besonderheit liegt darin, dass sich der Fahrradständer sehr einfach an allen möglichen Fahrrädern befestigten lässt, dank der Höhenverstellung auch für verschiedene Fahrradgrößen geeignet ist und einen sehr stabilen Stand bietet, nicht zuletzt wegen des großen Fußes. Dank dieses großen Fußes findet er auch auf etwas weicheren Untergründen meist noch ausreichend Halt. Für den geringen Preis ist er sehr empfehlenswert, was auch zahlreiche Kundenbewertungen auf diversen Onlineplattformen belegen können. Die Nutzer heben vor allem den sehr günstigen Kaufpreis hervor in Verbindung mit der guten Stabilität des Seitenständers und der einfachen Befestigungsmöglichkeit. Vereinzelt wird zwar bemängelt, dass die Montageplatte bei der Befestigung an einigen Fahrradtypen etwas klein geraten ist. Allerdings dürfte dieser Umstand der Stabilität und dem insgesamt guten Eindruck des Fahrradständers, vor allem auch im Hinblick auf den sehr günstigen Anschaffungspreis, keinen Abbruch tun. Deshalb kann er empfohlen werden, und das nahezu allen Käufern.

 

Angebot
Ursus Unisex – Erwachsene King Seitenständer, Schwarz, Einheitsgröße
  • Marke: Ursus
  • Bietet Active und Performance
  • Hochwertiges Material

 

XLC Unisex Seitenständer KS-S01

Der XLC Unisex Seitenständer KS-S01 kostet je nach Anbieter zwischen etwa 10 und 12 Euro ist damit äußerst preisgünstig. Befestigt wird er wie viele andere Seitenständer mithilfe einer entsprechenden Gegenplatte zwischen den Kettenstreben des Fahrradrahmens. Er besitzt dazu ein entsprechend großes Kopfstück mit der Schraubenaufnahme in der Mitte. Für eine entsprechende Anpassung an die Fahrradgröße und natürlich die Radgröße sorgt das Teleskopbein mit einer Feststellschraube. Für eine ausreichende Standfestigkeit und Rutschsicherheit ist der Seitenständer mit einem extra großen Gummifuß ausgestattet. Er ist geeignet für Fahrräder mit einer Größe zwischen etwa 24 und 28 Zoll.

 

Eigenschaften und Besonderheiten

Es gibt eine individuelle Einstellmöglichkeit für verschiedene Rahmengrößen und Radgrößen, was den Seitenständer sehr vielseitig einsetzbar macht. Positiv hervorzuheben ist der sehr große Gummifuß, der eine Beschädigung des Untergrundes vermeidet und jederzeit für einen sicheren Stand sorgt. Die Längenverstellbarkeit des Seitenständers ist zwar an sich positiv, allerdings solltest du beim Anziehen der Feststellschraube vorsichtig sein und den festen Sitz des Seitenständers gelegentlich überprüfen. Der Standfuß kann im eingeklappten Zustand aufgrund seiner Größe schon einmal mit dem Pedal aneinandergeraten. Hier ist gegebenenfalls ein genaues Nachmessen und eine Anpassung notwendig. Bei den Nutzern findet der Ständer aufgrund seines günstigen Preises und der ansonsten guten Eigenschaften guten Anklang, was sich auch in diversen Kundenbewertungen ausdrückt.

 

Hebie 0671 Seitenständer 26 bis 28 Zoll

Auch der Hebie 0671 ist ein sehr günstiger Seitenständer, der bei den Käufern sehr gut ankommt und bereits zu Preisen von weniger als 20 Euro erhältlich ist. Er ist für Fahrräder mit Radgrößen zwischen 26 und 28 Zoll einsetzbar und besitzt ebenfalls einen sehr großen und stabilen Fuß. Allerdings handelt es sich hierbei um einen so genannten Hinterbauständer, der sich durch eine einfache Montage am Fahrrad auszeichnet. Er besteht aus Glasfaserkunststoff mit einer Stahleinlage, wobei das Bein aus Stahlrohr angefertigt wurde.

 

Zu den Eigenschaften des Seitenständers

Eine Besonderheit besteht in den verwendeten Materialien aus GFK und Stahl und dem interessanten Design. Der Fahrradständer ist einstellbar und daher geeignet für eine optimale Anpassung zur Montage am Fahrrad. Die Montage kann mithilfe einer entsprechenden Ausbuchtung am Rahmen des Fahrrades erfolgen. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass der Seitenständer als Hinterbauständer auch für eine hohe Zuladung am Fahrrad ausgelegt ist. Genau hier liegt die Schwäche vieler anderer Seitenständer, die einen sicheren Stand des Fahrrades bei einer entsprechenden Beladung des Gepäckträgers nicht mehr gewährleisten können. Ist der Ständer erst einmal am Fahrrad angebracht, funktioniert es sehr gut. Die Optik wird als zum Teil als etwas gewöhnungsbedürftig angegeben, allerdings durchaus modern. Er lässt sich an einem einfachen Straßenfahrrad ebenso anbringen wie an einem MTB.

 

Angebot
Hebie Ständer, schwarz, 26-28", 0671 E
  • verstellbar 26 - 28"
  • Anbau im Rahmendreieck
  • max. 25 kg belastbar
  • sehr stabil, grosser Fuß

Fahrradständer selber bauen

Einen Fahrradständer (allerdings nicht einen Seitenständer oder Zweibeinständer zur Montage am Fahrrad) kannst du durchaus auch selber bauen, beispielsweise als feste Abstellmöglichkeit für eines oder mehrere Fahrräder auf dem eigenen Grundstück. Es ist eine sehr platzsparende Möglichkeit, die Zweiräder zu parken, ohne dass sie irgendwo herumstehen und möglicherweise beschädigt werden. Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen solchen Fahrradständer selber aufzubauen:

  • Die Fahrräder stehen nach wie vor mit beiden Rädern auf dem Boden, werden dabei allerdings sehr sicher gehalten.
  • Die Fahrräder werden senkrecht oder mit einem gewissen Winkel an der Wand gehalten, um Platz zu sparen.

 

Die verwendeten Materialien

Die Ständer können sowohl aus Metall als auch aus Holz aufgebaut werden. Welches Material verwendet, hängt von deinen jeweiligen Verarbeitungsmöglichkeiten und natürlich von deinen handwerklichen Fähigkeiten ab. Es gibt übrigens interessante Anleitungen im PDF-Format als Download, die sowohl für Holzständer als auch für Metallständer erhältlich sind. Wenn du einen einfachen Aufbauplan benötigst, findest du hier eine individuelle Lösung für den Eigenbau.

 

Die Befestigung der Fahrradständer

Hierbei solltest unterscheiden zwischen der Befestigung direkt am Fahrrad oder der Befestigung von stationären Fahrradständern. Seitenständer oder Zweibein-Fahrradständer werden sehr häufig an einer zentralen Aufnahme am Fahrradrahmen befestigt, und zwar mithilfe einer Schraube, die zusammen mit dem Fahrradständer geliefert wird. Die Montage an sich ist relativ einfach. Etwas anders sieht es allerdings mit der Justage aus, abhängig vom jeweiligen Modell natürlich. Viele Ständer sind in der Höhe verstellbar, meist durch Teleskopbeine, wobei die Arretierung in der Regel durch eine Feststellschraube erfolgt. Wegen der Größe einiger Fahrradständer solltest du bei der Montage vor allem darauf achten, dass jederzeit ein sicherer Stand des Fahrrades möglich ist und dass bei eingeklapptem Seitenständer die Pedale nicht in Berührung mit dem Fahrradständer kommen.

 

P4B | Montageständer für Ihr Fahrrad / E-Bike / MTB | 4-beiniger Stativfuss | Mit TELESKOP-Stange | Inkl. magnetischer Werkzeugablage
  • ✅ Fahrradmontageständer aus Stahl / Pulverbeschichtet mit Kunststoffteilen
  • ✅ Faltbar zur platzsparenden Lagerung oder für den Transport
  • ✅ Geeignet für Oversized-Rahmen und für Y-Rahmen
  • ✅ Haltearm verschiebbar
  • ✅ Fahrrad Montageständer ist belastbar bis max. 30 kg

 

Die Befestigung stationärer Fahrradständer

Die stationären Rahmen zum Abstellen von einem oder mehreren Fahrrädern werden in der Regel an einer Wand oder am Fußboden befestigt. Achte hierbei vor allem auf eine ausreichend gute Befestigung mithilfe von passenden Schrauben und Dübeln, damit die Fahrräder jederzeit einen sicheren Halt finden. Dies gilt vor allem bei der Befestigung der Fahrradständer an einer Hauswand. Beachte dabei auch das Gewicht der Fahrradständer, vor allem bei Ausführungen aus Metall, die zum Teil ein hohes Gewicht haben.

 

Fahrradständer Reparatur

Eine Reparatur eines Fahrradständers dürfte sich in der Regel nur bei stationären Ausführungen lohnen. Auch hier kann es zu Beschädigungen kommen, beispielsweise durch Witterungseinflüsse oder Materialermüdung. In den meisten Fällen müssen die Reparaturen durch Schweißen vorgenommen werden, beispielsweise dann, wenn die Fahrradaufnahme sich vom Rahmen des Fahrradständers gelöst hat oder eine Befestigungshalterung abgerostet ist. Solche Reparaturen lassen sich natürlich nur mit einem passenden Equipment ausführen, beispielsweise mit einem Schutzgasschweißgerät.

 

Wenn Reparaturen am Fahrrad notwendig sind

Auf die Aufnahme am Fahrradrahmen kann beschädigt werden, beispielsweise bei einer unsachgemäßen Befestigung eines Fahrradständers oder gegebenenfalls durch Materialermüdung. Gegebenenfalls sind auch hier Schweißarbeiten erforderlich, die ausschließlich durch entsprechendes Fachpersonal erfolgen sollten, da der Rahmen bei der Reparatur nicht beschädigt werden darf. Eine Reparatur am Fahrradständer dürfte nur in den wenigsten Fällen sinnvoll sein. Hier ist meistens ein Austausch sinnvoller.

 

Was sind Fahrradständer?

Fahrräder müssen jederzeit vernünftig und sicher abgestellt werden können. Dabei spielen die Fahrradständer in den unterschiedlichsten Bauformen eine wesentliche Rolle. Zusammen mit den Laufrädern des Fahrrades erzeugen sie ein stabiles Dreibein, bei manchen Ausführungen werden auch zweibeinige Fahrradständer eingesetzt, die gerade bei einem flachen Boden für einen sehr sicheren Stand des Fahrrades sorgen, und das auch bei einer stärkeren Beladung auf dem Gepäckträger, was bei einem einbeinigen Fahrradständer manchmal problematisch ist, wenn es zu einer ungünstigen Lastverteilung kommt. Man unterscheidet im Wesentlichen zwischen den seitlich angebrachten Ständern, die sehr leicht zu montieren und zu verwenden sind und den so genannten Mittelständern, welche auch sehr hohe Lasten tragen können und für eine hervorragende Stabilität beim Stand des Fahrrades sorgen. Diese Mittelständer sind von anderen Zweirädern wie zum Beispiel Motorrollern oder Motorrädern bekannt und werden sehr gerne auch an Fahrrädern montiert.

 

Fahrradabstellanlagen statt Fahrradständer

Auch die in öffentlichen Bereichen aufzufindenden Fahrradabstellanlagen sollten nicht unerwähnt bleiben. Diese bieten den Vorteil, dass die Fahrräder auch ohne einen eigenen Fahrradständer problemlos abgestellt werden können, was gerade bei besonders leichten Sporträdern wichtig ist. Der Nachteil dieser Abstellanlagen besteht darin, dass sie nur an bestimmten Plätzen zur Verfügung stehen, während die an den Fahrrädern selbst montierten Fahrradständer fast überall eingesetzt werden können, wo Fahrräder abgestellt werden sollen. Die stationären Ständer bieten allerdings noch einen weiteren Vorteil: Sie werden gerne eingesetzt, um für ein ordentliches Parken von Fahrrädern auf öffentlichen Parkplätzen bzw. Abstellplätzen zu sorgen und bieten darüber hinaus auch einen Diebstahlschutz, wenn die Fahrräder an den Haltevorrichtungen mit Schlössern befestigt werden. Die Fahrräder können so nicht im abgeschlossenen Zustand entwendet und an anderer Stelle von den Schlössern befreit werden. Aus diesem Grunde werden solche Fahrradständer auch gerne zusätzlich zu den am Fahrrad montierten Ausführungen verwendet, beispielsweise vor Mietshäusern oder auch auf privaten Grundstücken, wenn die Fahrräder nicht in Garagen oder sonstigen Räumen untergebracht sind.

 

Wichtige Anforderungen an die Fahrradständer

Das Abstellen der Fahrräder sollte möglichst ohne großen Aufwand (Zeit- oder Kraftaufwand) erfolgen können. Außerdem ist natürlich ein stabiler Stand der Fahrräder wichtig. Dieser sollte auch bei starkem Winddruck, versehentlichen Berührungen oder beim Beladen des Fahrrades noch gewährleistet werden können. Bei stationären Fahrradständern ist es außerdem wichtig, ein ungewolltes Umschlagen des Lenkers zu vermeiden und damit ungewollte Lastwechsel, die möglicherweise das Fahrrad umfallen lassen. Der ausreichend stabile Stand ist außerdem wichtig, um möglicherweise in der Nähe abgestellte Fahrzeuge nicht zu beschädigen.

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen