Fahrradtasche | Was du vor dem Kauf unbedingt wissen solltest!

Fahrradtasche Gepäckträger | Satteltasche | Lenkertasche | Radtasche | Test | Kaufen

Passionierte Fahrradfahrer wissen um die nützlichen Eigenschaften von Fahrradtaschen. Und so haben auch diverse Hersteller reagiert und praktische Fahrradbegleiter konzipiert. So wird der Alltag mit dem Rad noch effizienter und praktischer, sodass keine Strecke mehr zu lang erscheint. Inzwischen ist der Markt der Fahrradtaschen jedoch ziemlich wirr und beinahe unübersichtlich. Immerhin gibt es für jeden Fahrradtyp und jedes Bedürfnis eine eigene Art von Tasche. Und überhaupt, wer braucht eigentlich Fahrradtaschen, worauf sollte man beim Kauf achten, welche Anforderungen habe ich an eine Tasche und welche Hersteller werden empfohlen?

Fahrradtasche
Red Cycling Products Radtaschen 2er-Set WP100 Pro II Farbe Schwarz
VAUDE Aqua Back Hinterradtasche, Schwarz, One size
Red Cycling Products WP100 Pro II Carry Bag red 2019 Fahrradtasche
Premium-Fahrradtasche für den Gepäckträger • Große Rad-Tasche mit abnehmbarem Schultergurt für Damen und Herren • Wasserfeste Gepäckträger-Tasche mit Reflektorschrift (Einzel)
Titel
Red Cycling Products Radtaschen 2er-Set WP100 Pro II Farbe Schwarz
VAUDE Aqua Back Hinterradtasche, Schwarz, One size
Red Cycling Products WP100 Pro II Carry Bag red 2019 Fahrradtasche
Premium-Fahrradtasche für den Gepäckträger • Große Rad-Tasche mit abnehmbarem Schultergurt für Damen und Herren • Wasserfeste Gepäckträger-Tasche mit Reflektorschrift (Einzel)
Wasserdicht
Maße
42,2 x 50,3 x 12,4cm
33 x 17 x 61cm
42,2 x 50,3 x 12,4cm
34 x 18 x 59cm
Gewicht
ca. 2,41kg
ca. 1,94kg
ca. 2,41kg
ca. 1,3kg
Kundenbewertungen
Prime-Vorteil
-
-
Fahrradtasche
Red Cycling Products Radtaschen 2er-Set WP100 Pro II Farbe Schwarz
Titel
Red Cycling Products Radtaschen 2er-Set WP100 Pro II Farbe Schwarz
Wasserdicht
Maße
42,2 x 50,3 x 12,4cm
Gewicht
ca. 2,41kg
Kundenbewertungen
Prime-Vorteil
-
Fahrradtasche
VAUDE Aqua Back Hinterradtasche, Schwarz, One size
Titel
VAUDE Aqua Back Hinterradtasche, Schwarz, One size
Wasserdicht
Maße
33 x 17 x 61cm
Gewicht
ca. 1,94kg
Kundenbewertungen
Prime-Vorteil
Fahrradtasche
Red Cycling Products WP100 Pro II Carry Bag red 2019 Fahrradtasche
Titel
Red Cycling Products WP100 Pro II Carry Bag red 2019 Fahrradtasche
Wasserdicht
Maße
42,2 x 50,3 x 12,4cm
Gewicht
ca. 2,41kg
Kundenbewertungen
Prime-Vorteil
-
Fahrradtasche
Premium-Fahrradtasche für den Gepäckträger • Große Rad-Tasche mit abnehmbarem Schultergurt für Damen und Herren • Wasserfeste Gepäckträger-Tasche mit Reflektorschrift (Einzel)
Titel
Premium-Fahrradtasche für den Gepäckträger • Große Rad-Tasche mit abnehmbarem Schultergurt für Damen und Herren • Wasserfeste Gepäckträger-Tasche mit Reflektorschrift (Einzel)
Wasserdicht
Maße
34 x 18 x 59cm
Gewicht
ca. 1,3kg
Kundenbewertungen
Prime-Vorteil

Fahrradtasche kaufen – worauf beim Kauf einer Fahrradtasche zu achten ist

Eine professionelle Fahrradtasche Kaufberatung ist nicht immer vor Ort im Handel zu erwarten. Immerhin geht es dort meist um den Verkauf teurer Fahrräder, etwa Mountain Bikes oder Fahrräder für Kinder. Das Geschäft mit den Taschen und weiterem Zubehör läuft weitgehend nebenbei und nicht alle Fahrradhändler haben Zeit oder das nötige Wissen, um die passenden Fahrradtaschen für den privaten Gebrauch anbieten zu können.

 

Fahrradtasche im Internet kaufen oder doch lieber im Fachgeschäft?

Generell kann festgehalten werden, dass es schicke Fahrradtaschen sowohl im Einzelhandel, bzw. im Fachgeschäft vor Ort, als auch im Internet zu kaufen sind. Die Unterschiede in Sachen Qualität oder Handhabung sind dabei nicht wirklich gravierend, wenn überhaupt vorhanden. Immerhin vertreiben viele Marken ihre Produkte sowohl vor Ort in den kleinen Läden, als auch im Onlineshop, also dem Internet. Und so bleibt kann der Konsument oder Kunde selbst entscheiden, woher er seine Ware bezieht.

Dass es sich beim Onlinegeschäft mittlerweile um eine vielgenutzte Angelegenheit handelt, ist unlängst bekannt. Viele greifen generell auf das Shopping im Netz zurück. Und das aus vielen Gründen! Zwar gibt es keine Unterschiede zwischen der Qualität oder der Verarbeitung eines Produktes, trotzdem lässt es sich doch weniger umständlich einkaufen. Per weniger Klicks ist die Fahrradtasche bezahlt und auf dem Weg zum Kunden, nach nur wenigen Tagen (oft schon direkt am nächsten Tag) klingelt der Postbote. Und das ohne auch nur eine einzige Minute mit Auto fahren zu müssen.

Und was ist mit der Beratung durch einen Fachmann? Wie bereits erwähnt, fällt die fachkundige Beratung in den Geschäften vor Ort eher mäßig aus. Zwar wünscht man sich eine intensive Kundenbetreuung, einen freundlich lächelnden Servicemann und eine fachlich fundierte Aufklärung, doch seien wir ehrlich, wo findet man das heute noch? Inzwischen stehen die Einnahmen und die Zahlen am Ende des Tages an oberster Stelle.

Wo wir auch schon beim Preis wären, denn dieser ist natürlich im Einzelhandel vor Ort höher, als er es im Onlinegeschäft sein kann. Schließlich gibt es bei den meisten Produkten nicht, wie es beispielsweise bei Büchern der Fall ist, einen einheitlich festgelegten Preis, sodass es am Ende keine Preisentscheidung ist. Vor Ort bezahlt der Kunde für den Service, der wie gesagt oftmals keiner ist, für Betriebskosten aller Art und natürlich den Mitarbeiter.

Zu guter Letzt betrachten wir auch noch den Aspekt der Vielfalt an Auswahlmöglichkeiten. Fachgeschäfte vor Ort führen nur speziell ausgewählte Waren, was zum einen für eine gute Qualität im Allgemeinen sprechen kann, andererseits die Auswahl aber enorm einschränkt. Sie dürfen selbst beurteilen, ob dies nun gut, oder eher schlecht ist. Im Netz lassen sich Preise auf einen Blick vergleichen und Marken untereinander bewerten. Und sogar so manche Beratung auf Ratgeberseiten ist im Internet ausführlicher und besser, als die im Handel vor Ort.

 

Der Kauf von Fahrradtaschen – was muss ich wissen

Wer sich eine Fahrradtasche kaufen möchte, der sollte einige Punkte im Kopf abhaken, ehe er sich für eine Tasche entscheidet. Diese möchten auch wir einmal durchgehen, um einen Überblick über die Kaufkriterien von Fahrradtaschen zu verschaffen.

Wissenswert ist, dass es auf jedem Gepäckträger oder Lowrider einen so genannten Klickmechanismus gibt. An diesem werden die Taschen befestigt und fallen schließlich nicht herunter. Damit die Taschen aber im Nachhinein nicht hinderlich während dem Treten werden, können Klemmen auf der Innenseite angebracht werden. So halten sich die Fahrradtaschen auch an den Gebäckträgerstreben und fliegen nicht umher, wie es beispielsweise in Kurven der Fall sein könnte. Beim Kauf ist also darauf zu achten, dass die Klemmen auf den Innenseiten der Taschen vorhanden sind. Nur so wird verhindert, dass die Taschen auffliegen. Besonders wichtig ist dies, wenn man viel im Geländer unterwegs ist und die Untergründe oft uneben sind. Praktisch ist dies auch, weil die Gegenstände im Inneren nicht noch zusätzlich aufgeschüttelt werden.

Eine Fahrradtasche muss im Allgemeinen immer möglichst stabil und vor allem sicher angebracht sein. Wer seine Fahrradtasche nicht sicher am Fahrrad befestigen kann, der könnte sich eine echte Gefahr aufbürden. Wie fatal wäre es, wenn sich die Tasche während einer rasanten Abfahrt plötzlich löst und zwischen die Speichen fällt? Dann kommt es unweigerlich zu einem Sturz, der mehr oder weniger schlimm enden kann. Weiterhin kann es passieren, dass die Fahrradtaschen in die Pedale gelangen, bzw. der Fuß in Riemen und Ähnlichem stecken bleibt. Auch dann kann es zu gefährlichen Unfällen kommen. Beim Kauf ist also darauf zu achten, dass die Taschen möglichst sicher und stabil angebracht werden können, ohne auf irgendeine Art und Weise zum Hindernis zu werden.

An den Gepäckträgern oder vorne ist in der Regel ein Lowrider, also eine Haltevorrichtung für Taschen, befestigt. Dadurch lassen sich die Taschen generell etwas tiefer befestigen, sodass diese nicht am hohen Gepäckträger befestigt werden müssen. Auch das kann ein Sicherheitsaspekt sein, auf den der Kunde beim Kauf achten sollte.

Fahrradtaschen sollten immer beidseitig aufgeteilt sein, schlechter geeignet sind einseitige Taschen. Dies kann die Gewichtsverteilung ziemlich durcheinanderbringen, vor allem wenn die Taschen zu voll beladen werden. Vor allem vorne sollten immer 2 Fahrradtaschen angebracht werden, um das Gewicht gleichmäßig zu verteilen.

Tipp: Unternehmen Sie eine Probefahrt mit der Fahrradtasche, ehe sie diese behalten oder zurückschicken.

Weiterhin darf man sich die Frage stellen, ob denn Reflektoren an den Seiten angebracht wurden. Diese würden die Sichtbarkeit bei schlechten Witterungsbedingungen erhöhen und für noch mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Zwar ist dies kein Muss, auch nach der Straßenverkehrsordnung nicht, dennoch dienen sie der eigenen Sicherheit und sind durchaus praktisch bei Neben oder Regen.

Nun geht es an die Modellauswahl, denn auch hier sollte man vorab wissen, welche Art von Fahrradtasche es werden soll. So gibt es Taschen für Rennräder oder aber für Mountainbikes. Wichtig ist, seinen Nutzen mit der Fahrradtasche zu kennen. Sie sollten daher wissen, wo sie die Tasche befestigen möchten, bzw. wo sie befestigt werden muss, weil das Fahrrad diese Möglichkeit bietet. Auch sollte das voraussichtliche Gewicht, welches später transportiert werden soll, abgeschätzt werden. Einige Taschen sind für hohe Gewicht, beispielsweise mehrere Flaschen Getränke, nicht vorgesehen. Fatal, wenn die Tasche später einfach aufreißen würde. Zu guter Letzt dürfen Sie sich auch die Platzfrage stellen. Wie viel Stauraum wird benötigt und wie viele Seitentaschen sollte die Fahrradtasche haben?

Ein wirklich wichtiges Merkmal kann die Wasserfestigkeit des Materials sein. Dieses sollte nämlich nicht nur möglichst gut verarbeitet und hochwertig sein, sondern unter Umständen auch wasserfest. Es sei denn natürlich, Sie sind ausschließlich bei trockenem Wetter unterwegs. Bei längeren oder mehrtägigen Fahrradtouren kann man das aber nie genau vorhersagen. Aus diesem Grund bieten die meisten Hersteller inzwischen wasserfeste Taschen an. Denn die beste Fahrradtasche nutzt nichts, wenn der Inhalt später vollständig durchnässt ist.

Fazit: Hochwertige Fahrradtaschen sind also nicht nur gut zu befestigen, sie sind auch wasserfest, haben Reflektoren an den Seiten, schön aufgeteilten Stauraum und sind zweigeteilt. Optisch betrachtet hat der Käufer natürlich die Qual der Wahl. Sehr häufig wählt man diese natürlich anhand der Optik des eigenen Fahrrades. Dieses Kaufkriterium sollte allerdings ganz am Ende der Prioritätenliste stehen.

Fahrradtasche Anforderungen

Jede Fahrradtasche erfüllt einen Zweck. Kunden sollten diesen natürlich kennen, um die eigenen Anforderungen daran koppeln zu können. So sollte man also wissen, für was man die Fahrradtasche eigentlich benötigt und was genau man darin verstauen, bzw. transportieren möchte. Und ja, es macht natürlich einen Unterschied, ob man die Fahrradtasche in seinem nächsten Fahrradurlaub für Badesachen mitnehmen möchte, oder auf dem Weg zur Arbeit einen Laptop und wichtige Akten unterbringen will. Die Gepäcktaschen werden dabei an das Fahrrad geklemmt, nun kommt es aber auf die Art der Tasche an. So gibt es folglich Radtaschen für den Sattel, den Lenker oder beispielsweise auch den Gepäckträger. Letzteres stellt die häufigste Form von Radtaschen dar.

Ein wasserfestes Material in hochwertiger Verarbeitung sollte es sein, zudem aber auch die richtige Größe haben. Immerhin wäre es sehr ärgerlich, wenn die neue Fahrradtasche frisch auf dem Gepäckträger montiert wird, der wichtige Laptop aber partout nicht hineinpassen möchte. Aus diesem Grund sollte man vor dem Kauf die Maße der Tasche studieren und mit den verwendeten Inhalten abgleichen. Möglicherweise soll die Fahrradtasche auch für mehrere Zwecke genutzt werden. Sehen wir uns folglich die verschiedenen Modelle und Arten von Fahrradtaschen an.

 

Die Fahrradtasche für hinten

Wer auf der Suche nach passenden Fahrradtaschen für den Transport hinten ist, der muss sich nach passenden Fahrrad Gepäcktaschen umsehen. Oft werden sie auch Packsäcke genannt. Diese bieten sich an, sofern der Fahrer sehr viel Gepäck transportieren muss. Dies ist vor allem dann praktisch, wenn die Fahrradtour länger dauern soll und beispielsweise auch Übernachtungen in freier Natur geplant sind. Dann eignen sich die Packsäcke hervorragend dafür, um Decken, Lebensmittel oder Erste-Hilfe-Sets einzupacken. Die Gepäcktaschen besitzen oft ein größeres Volumen und mehrere Staufächer, sodass die einzelnen Utensilien nicht einfach durcheinander in die Tasche geworfen werden müssen. Allerdings haben nur die wenigsten von ihnen eine spezielle Innenaufteilung. Dies liegt meist daran, dass schlussendlich mehr Volumen eingepackt werden kann. Beim Kauf ist darauf zu achten, dass die Tasche unbedingt wasserfest ist. Denn nur dann eignet sie sich bei längeren Fahrradtouren, auf denen es bekanntlich auch mal Regnen kann. Auch aufgrund mitgeführter Elektrogeräte oder Ersatzkleidungsstücke, welche nicht unbedingt mit Wasser in Berührung kommen sollten.

Selbstverständlich sollten die Packtaschen jeweils rechts und links anliegen, sodass das etwas höhere Gewicht auch gleichmäßig auf beiden Seiten verteilt werden kann. Andernfalls könnte sich dies negativ auf das Fahrverhalten auswirken und es kann zu Unfällen oder Ungleichgewichten kommen.

Generell werden die Fahrrad-Gepäcktaschen auch als Seitentaschen verkauft, beide werden hinten auf dem Gepäckträger angebracht. Dort eignen sie sich hervorragend für unterschiedliche Zwecke. So lässt sich ein mittlerer Einkauf beim nächsten Supermarkt auch super mit dem Fahrrad bewerkstelligen oder ein Picknick im Grünen planen. Immer sollte auf die gewünschte Größe und das Volumen geachtet werden und natürlich darauf, dass die Seitentaschen gut befestigt und angebracht werden können. Hierfür sorgen bestimmte Klemmen, die an den Innenseiten angebracht sind und verhindern, dass die Taschen während der Fahrt umherfliegen oder auffliegen. Selbstverständlich sollten die Taschen auch sicher verschlossen werden können. Als praktisch haben sich Riemenverschlüsse erwiesen, die je nach benötigter Länge verstellt werden können. So passt am Ende doch noch eine zusammengefaltete Jacke hinein, obwohl die Seitentasche längst vollgepackt ist.

Weiterhin wichtig ist, dass die Seitentaschen nicht nur stabil befestigt werden können, sondern auch einfach abzunehmen sind. Alles andere wäre bei einem Einkauf unpraktisch. Fahrradtaschen werden übrigens gerne mal geklaut und entwendet, sodass es sich empfiehlt, seine Gepäcktaschen in den Einkaufsladen mitzunehmen. Für Laptops oder andere Elektrogeräte können die Seitentaschen mit zusätzlichen Polstern versehen sein. Wer derartiges transportieren will, der sollte auf diesen Zusatz achten.

Die Fahrradtasche für den Sattel

Nicht zu verwechseln mit den Satteltaschen, die Fahrradtaschen für den Sattel. So werden die kleinen Taschen direkt unter den Sattel angebracht und schweben quasi über dem Gepäckträger oder dem Rad. Genutzt werden diese Satteltaschen meist dann, wenn das Fahrrad keinen Gepäckträger hat. So kommt dies meist bei Mountainbikes vor. Hier wären Satteltaschen und Gepäckträgertaschen unpraktisch, da sie ständig an Bäumen oder Ästen hängen bleiben würden. Auch vorne oder zwischen den Beinen könnte man sie nur schwer gebrauchen. Der am wenigsten störende Ort für eine Tasche ist hier tatsächlich der Platz direkt unter dem Sattel. Zwar können wir auch hier nicht allzu viele Gegenstände verstauen, für etwas Proviant und das Handy oder die Landkarte reicht es aber aus. Normalerweise haben Mountainbiker ohnehin einen zusätzlichen Rucksack für den Rücken dabei, in denen auch Trinkbehälter eingebracht sind.

Angebot
VAUDE Satteltasche Race Light, black, XL, 11814
  • Innentasche
  • Klettbefestigung
  • Blinklichthalter
  • Reflektierende Elemente
  • messungen: 12 X 10 X 16 CM.
Angebot
otumixx Fahrrad Satteltasche Fahrradtasche Wasserdichte Rahmentasche Satteltasche Fahrrad Tasche Mountainbike Bag mit Rückleuchte und Reflektierende Elemente für Mountainbikes Rennräder - Schwarz
  • Hohe Wasserdichte Leistung: Die Fahrrad Satteltasche besteht aus kohlefaserregendem Material gefertigt und verklebt wasserdichten Reißverschluss, der eine komplette Sicherheit bietet und die Tasche am regnerischen Tag schützt.
  • Sicheres Reiten: Wasserdichte Rückleuchte und reflektierende Elemente Design erhöhen die Sicherheit beim Fahren in der Nacht.
  • Moderate Größe, mittlere Kapazität: Es gibt innen Fächer und außen eine Trinkflaschetasche. Es ist gut entworfen, um Gegenstände wie Handy, Multi-Tool-Kit, Schlüssel, Snacks, Mini-Fahrrad-Pumpe, Trinkflasche usw.
  • Klettbefestigung: Klettbändern machen die Tasche fest im Fahrradsattel fixierbar und die Tasche kann schnell und einfach zu montieren und abzunehmen sein.
  • Geeignet für die meisten Arten von Fahrrädern, wie schnell fahren, Rennrad und Mountainbike zu Ihre Fahrt einfacher zu machen.

Die Fahrradtasche für Lenker

Kommen wir zu den so genannten Lenkertaschen, welche natürlich vorne angebracht werden. Sie werden mit einem speziellen Klicksystem oder mit einfachen Schnallen am Lenker angebracht und dort mitgeführt. Natürlich sind diese Lenkertaschen nicht so groß, wie beispielsweise die Satteltaschen für den Gepäckträger. Dies wäre auch gar nicht möglich, da die Tasche sonst zu nahe am Rad hängen würde. Lenkertaschen werden daher gerne zusätzlich auf längeren Fahrradtouren mitgeführt, da man in ihnen kleine Dinge griffbereit verstauen kann. So beispielsweise eine Landkarte oder das Smartphone.

 

Die Fahrradtasche für Rahmen

Innerhalb des Fahrradrahmens ist bekanntlich auch einiges an Platz vorhanden. Dort können also auch Taschen befestigt werden. Fahrräder, die also über eine Mittelstange verfügen, können eine Rahmentasche tragen, denn genau dort wird die Tasche auch befestigt. Genauer gesagt an der oberen Seite der Mittelstange, alternativ aber auch an der unteren Seite. Und warum sind Rahmentaschen so praktisch? Generell bieten sie nämlich nicht mehr Platz als andere Taschen und können einigen Menschen eher hinderlich oder störend vorkommen. Dennoch haben Radfahrer immer alles griffbereit und können dort Handys, Schlüssel oder kleine Snacks verstauen.

 

Wer also seine wichtigen Utensilien nicht am Lenker befestigen möchte, der kann sie zwischen den Beinen am Rahmen sichern. In der Regel sind sie mit Klettverschlüssen versehen und auch wasserfest, sodass man beim Überqueren von Pfützen keine Sorgen haben muss, dass der Inhalt nass wird. Ebenso positiv zu erwähnen ist, dass die Rahmentaschen schon relativ günstig zu erwerben sind.

 

Die Fahrradtasche für Gepäckträger

Wie bereits erwähnt, unterscheiden sich die Gepäckträgertaschen nicht viel von den Seitentaschen. Beide werden am hinteren Gepäckträger montiert. Gepäckträgertaschen sind allerdings etwas voluminöser und können mehr Gegenstände aufnehmen. Daher eignen sie sich für mittelgroße Einkäufe oder für längere Fahrradausflüge. Die Seitentaschen werden häufiger nur auf einer Seite angebracht und beinhalten beispielsweise Arbeitsutensilien wie Laptop oder Akten. Sie können kein solch großes Gewicht tragen, da die Gewichtsverteilung auf dem Fahrrad nicht mehr gegeben wäre. Wer also längere Touren plant und viel Proviant dabei haben möchte, der entscheidet sich für Gepäckträgertaschen.

 

Die Fahrradtasche für den Rucksack

Zu kaufen gibt es auch Fahrradtaschen, die mit einem Rucksack kombiniert sind. So kann man diese praktischen Rucksäcke sowohl auf dem Rücken tragen, als auch am Fahrrad befestigen. Sie zeichnen sich durch ein hohes Volumen und Fassungsvermögen aus, sind in der Regel wasserfest und praktisch in der Handhabung. Inzwischen können sie sogar mit diversen Seitentaschen und zusätzlichen Fächern für wichtige Dinge punkten. So besitzen die Fahrradtaschen zwei Trageschlaufen, um diese direkt über den Schultern tragen zu können. Auch sind Schnallen an ihnen befestigt, damit sie vom Rucksack zur Fahrradtasche werden. Auf längeren Touren oder Reisen, die vielleicht mit Wanderungen abgewechselt werden, sind diese Rucksack-Fahrradtaschen Kombinationen eine perfekte Wahl.

 

Beliebte Marken von Fahrradtaschen – welche gehören zu den Besten?

Natürlich möchte man möglichst lange etwas von seiner Fahrradtasche haben, immerhin gibt man auch viel Geld dafür aus und wünscht sich einen möglichst praktischen, treuen und hochwertigen Begleiter auf Touren. Denn es gibt nichts Schlimmeres, als beispielsweise aufgerissene Rucksäcke und Fahrradtaschen oder wasserdurchlässige Materialien. Dies kann einem schnell die Tour vermasseln, im wahrsten Sinne des Wortes. Wer also billig kauft, der kauft auch hier bekanntlich zweimal. Aus diesem Grund können wir euch ein paar bekannte und durchaus empfehlenswerte Marken vorstellen, die sich im Alltag eines Fahrradfahrers bewähren konnten. Damit die nächste Unternehmung mit dem Fahrrad auch garantiert nicht ins Wasser fällt.

 

Fahrradtaschen Ortlieb

Ortlieb stellt eine sehr bekannte Marke dar, die bereits seit über 30 Jahren hochwertiges Fahrradzubehör herstellt und nur allerbeste Qualität liefert. Kein Wunder also, dass bereits zahlreiche Fahrradbegeisterte Ortlieb Fahrradtaschen vertrauen. So zeichnet sich Ortlieb durch beste Fertigungsqualität aus, sodass sich Nutzer sicher sein können, keine plötzlichen Überraschungen auf ihren Touren zu erleben. Auch bemerkenswert erscheinen die herausragenden Produkteigenschaften. Wer auf eine große Auswahl steht, der findet bei Ortlieb so einiges im Programm.

Das Bayerische Unternehmen wird schon seit einer halben Ewigkeit mit viel Tradition geführt. Dabei spezialisiert sich Ortlieb ausschließlich auf die Herstellung von Fahrradtaschen. Der Anspruch an diese ist selbst hoch, beispielsweise sollten die Taschen von Anfang an zu 100% wasserdicht sein. Und genau dafür sind die Ortlieb Fahrradtaschen beliebt. Weiterhin vertreibt Ortlieb Produkte für den Radsport wie etwa Fahrradbekleidung, Tragesysteme für Räder und Rucksäcke, Schutzkleidung oder Fahrradbeleuchtung.

Jedes der Produkte überzeugt durch eine wirklich tolle Verarbeitung. Die Materialien sind langlebig und sehen auch nach vielen Jahren der Nutzung noch toll aus. Und dabei können die Produkte beinahe in jedem Sport genutzt werden. Beim Rennradfahren, Mountainbiken oder einfach nur als Student in der Innenstadt. Wer sich also nicht festlegen möchte, der finden in den Ortlieb Produkten tolle Begleiter. Jährlich kommen von Ortlieb neue Produkte auf den Markt, inzwischen gibt es passende Fahrradhelme und Sattel oder Gepäckträger.

Das Beste an den Ortlieb Produkten ist die 100%ige Wasserfeste. Der Inhalt bleibt definitiv trocken und unbeschadet, auch wenn man in stärkere Regenschauer gerät oder der Rucksack für einen Moment unter Wasser kommt. Die Taschen bieten einen zuverlässigen Schutz dankt doppelt verarbeiteter Nähte und hochwertiger Imprägnierung. Die Passform ist absolut perfekt ausgearbeitet, das Produkt schmiegt sich perfekt an den Körper an. Schweiß wird dank der atmungsaktiven Materialien durch den Stoff abtransportiert.

Einziger Nachteil: Die Ortlieb Fahrradtaschen sind nicht gerade preisgünstig, dennoch lohnt sich die Anschaffung dieses Produktes. Immerhin hat man viele Jahre etwas von der Qualität.

 

Fahrradtaschen Roswheel

Auch die Roswheel Fahrradtaschen bieten eine hochwertige Verarbeitung und eine gute Qualität. Schon seit Jahren produzieren die britischen Hersteller Fahrradzubehörteile und vertreiben diese in Europa. Beliebt sind die Produkte aufgrund ihrer hohen Belastbarkeit und der guten Verarbeitung. Genutzt werden können sie für alle Arten aus dem Radsport, also auch im Bereich von Beachcruisern oder dem Mountainbiken.

Modern und zeitgemäß kommen die Produkte gut bei den Kunden an. Sie sind äußerst farbenfroh und bunt und peppen jedes Fahrrad sofort auf. Auch schick gemusterte Rucksäcke oder schlichte Satteltaschen sind zu haben. Dank attraktiver Preisgestaltung konnte sich das Unternehmen extrem gut etablieren. Hinzu kommt, dass Roswheel beinahe jeden Geschmack jeden Alters absolut trifft. Auch lassen sich die Taschen leicht reinigen und sind einfach in der Handhabung. Dank robuster Befestigungssysteme werden die Produkte einfach und sicher angebracht.

Nachteil: Nicht allen gefällt die optisch spiegelnde Oberfläche mancher Produkte, doch auch hier hält das Unternehmen Alternativen bereit.

 

Fahrradtaschen Haberland

Haberland gehört zu den Spezialisten im Bereich Fahrradtaschen und Packtaschen und kann mit über 25 Jahren Erfahrung punkten. Erstklassige Produkte und ein guter Ruf machen die Marke im Fahrradsport durchaus sehr beliebt. Auch Haberland legt viel Wert auf ein hohes Qualitätsniveau. Dabei sollen die Produkte möglichst vielseitig eingesetzt werden können, sodass auch für jeden Bedarf das passende Produkt dabei ist. Haberland produziert demnach für unterschiedliche Einsatzzwecke und für jeden Fahrradtyp. Ständig werden die Taschen und Zubehörteile von Haberland weiterentwickelt und verbessert. Und das merkt der Kunde, denn innovative und neue Ideen kommen im Radsport durchaus gut an.

Die Kunden bewerten vor allem den Komfort, die Langlebigkeit und die vielen Einsatzmöglichkeiten mit einem „sehr gut!“ Hinzu kommt ein modernes und schickes Designe, die Produkte werden immer wieder verändert und modernisiert, sodass auch optisch für jeden Liebhaber des Radsportes etwas dabei ist. Die Garantie der Produkte von Haberland beläuft sich auf zwei Jahre, sodass Kunden hier keine Fehlkäufe tätigen können.

Negativ bewerteten die Kunden den Geruch nach dem Auspacken der Produkte, allerdings sprechen das tolle Designe, die wasserabweisenden Eigenschaften und natürlich die lange Garantie für sich. Viel Stauraum und ein schneller Versand machen kurzfristige Radausflüge mit der ganzen Familie möglich.

 

Fahrradtaschen Thule

Wer nach qualitativ hochwertigen Outdoor-Artikeln sucht, der wird bei Thule sicherlich fündig. Mehr als 70 Jahre Qualität und Erfahrung kann das Unternehmen bieten. So stellt Thule nicht nur erfolgreich Fahrradtaschen her, sondern auch Dachboxen für Autos. Das schwedische Unternehmen ist auch hierzulande äußerst beliebt. Die einwandfreie und einzigartige Verarbeitungsqualität überzeugt seither seine Kunden, sodass die Rucksäcke durchaus im Alltag geeignet sind. Die durchdachten Befestigungssysteme der Taschen überzeugen ebenfalls und machen die Handhabung unkompliziert, wenn nicht einfach.

Und mehr noch: Die Produkte zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit aus und überzeugen auch aufgrund der Verwendung von hochwertigen Rohstoffen. Sicherheit und Komfort stehen im Vordergrund, eine hochwertige Verarbeitung und die Verwendung guter Textilien runden das Ergebnis ab. Heraus kommen schicke und stylische Produkte, die so ziemlich jeden Geschmack treffen.

Wer nach einer Fahrradtasche sucht, die im Alltag einige Gegenstände sicher von A nach B transportieren kann, der wird mit diesen Produkten von Thule glücklich. Leider sind sie nicht für wirklich schwere Dinge, wie etwa 3 volle Wasserflaschen, geeignet. Dafür überzeugen die Produkte preislich und in Sachen Befestigung.

 

Fahrradtaschen Vaude

Seit über 40 Jahren produziert Vaude erfolgreich Seiten- oder Gepäckträgertaschen, darüber hinaus auch Bergsportausrüstung. Die Taschen und Rucksäcke unterliegen einem hohen Verarbeitungsniveau und werden ständig auf Qualität geprüft. Dadurch konnte das Unternehmen sich seinen guten Ruf für die Produkte erarbeiten. Dank nachhaltiger Unternehmenspolitik stehen den Kunden heute extrem hochwertige Produkte zur Verfügung. Bestens geeignet für den Einsatz im Alltag und absolut langlebig. Kein Wunder also, dass die Produkte der Marke Vaude absolut überzeugen. Jedes der Rucksäcke wurde klima- und umweltverträglich hergestellt und nur durch nahhaltige Rohstoffe und mittels regenerativer Energien produziert.

Die tolle Optik der Fahrradtaschen überzeugt seine Kunden ebenfalls. So werden gerne von der Marke Vaude auch Rucksäcke, Schuhe oder Schlafsäcke und Outdoorbekleidung gekauft. Die Auswahl an Produkten ist groß, der Service empfehlenswert und die vielseitige Einsetzbarkeit absolut super.

 

Fahrradtaschen für das Büro

Vorbildlich, wer es schafft, das Auto stehen zu lassen und mit dem Fahrrad zur Arbeit fährt. Immer mehr Menschen, vor allem Arbeiter in der Stadt, nutzen die durchaus praktische Fortbewegungsvariante des Fahrrades. Und dieses Verhalten sei zu loben und hat zudem einige Vorteile zu bieten. Kein stundenlanges im Stau stehen, keine Umweltbelastung, Sport und Bewegung am Morgen und am Abend, um nur einige davon zu nennen. Doch so praktisch und gesund diese Art in die Arbeit zu kommen auch sein mag, irgendwo müssen die Arbeitsmaterialien doch hin, um nicht unter den Arm geklemmt werden zu müssen?

Genau für solche Zwecke gibt es praktische Fahrradtaschen für das Büro. In diesen lassen sich beispielsweise wichtige Dokumente und Akten aufbewahren. Auch das Smartphone oder Tablett findet einen sicheren Platz, ebenso wie Laptop und Ähnliches. Schreibutensilien, Werkzeug oder andere Produkte für die Arbeit können in den Fahrradtaschen aufbewahrt werden, während Sie zur Arbeit fahren.

Doch was muss eine Fahrradtasche fürs Büro können? In erster Linie ist wohl der Platz entscheidend bei der Wahl. Immerhin sollten die verwendeten Utensilien schön Platz in den Taschen finden. Im zweiten Schritt sollte die Büro Fahrradtasche wasserfest sein, da Sie sonst im Regen nicht unbedingt in die Arbeit fahren können. Auch ist es möglich, in einen kurzen Schauer zu geraten und da wäre eine durchnässte Fahrradtasche sicherlich ärgerlich. Praktische Seitentaschen lassen die Gegenstände sicher und sortiert am Ziel ankommen. Für technische Geräte sollten Fächer mit extra Polsterungen vorhanden sein, um keine Schäden bei Kollisionen oder Stürzen zu riskieren. Zu schnell ist man mit seinem Gepäckträger an der Ampelhaltestelle an die Stange geknallt. Ärgerlich, wenn ein Displaysprung die Folge wäre.

Angebot
VAUDE Radtasche Cyclist Briefcase, black, One Size
  • Notebookfach für 15, 6''
  • abnehmbare QMR-Hakenschiene
  • verstaubares Befestigungssystem
  • Easy Glider
  • schnell verstellbarer Schultergurt mit komfortablem Polster

 

Fahrradtaschen für Kinder

Kinder lieben Fahrradtouren und möchten natürlich auch Proviant und einige wichtige Utensilien dabei haben. Beinahe alle Hersteller, mit einigen Ausnahmen, konzipieren und entwerfen auch Fahrradtaschen für Kinder. Diese sind natürlich weitaus kleiner und schmaler, als es bei großen Fahrradtaschen der Fall ist. Immerhin ist auch der Gepäckträger von Kindern kleiner und schmaler, sodass die Halterungen und Befestigungsschnallen auf den Rahmen passen müssen.

Die richtige Größe der Fahrradtaschen ist außerdem unabdingbar, immerhin sollten gerade Kinder während der Fahrt nicht mit einer zu großen Tasche in Berührung kommen. Dies würde direkt zu Stürzen oder gefährlichen Unfällen führen. Gleichzeitig sollten die Kinder Fahrradtaschen eher leichter im Gewicht sein und gar nicht mit allzu vielen Gegenständen gefüllt werden. So kommen diese nicht so leicht aus dem Gleichgewicht.

Die Motive von Fahrradtaschen für Kinder sind extrem unterschiedlich und vielseitig, ähnlich wie es bei passenden Schulranzen der Fall ist. So gibt es viele Kindertaschen schon beim Kauf des Fahrrades dazu oder können zusammen mit Helm und Schonern gekauft werden. Schicke Designes sollten dabei aber natürlich nicht über der Qualität und Verarbeitung stehen, denn auch Produkte für Kinder sollten wasserfest und widerstandsfähig sein. 

Puky 9725 LT 2 Lenkertasche, Blau Fußball
  • Lenkertasche
  • Für Scooter und Fahrräder
  • Lässt sich durch den seperaten Tragegurt auch als Umhängetasche trage. Eigent sich daher auch gut als Kindergartentasche
  • Spielzeug
  • PUKY GmbH & Co. KG

 

Fahrradtaschen selber Nähen

Fahrradtaschen müssen nicht immer gekauft werden, wer ein günstiges Händchen hat und Freude daran finden kann, der näht seine Taschen für die Fahrräder einfach selbst. Geeignet sind dabei beispielsweise Stoffe aus Wachstuch, da es sich leicht verarbeiten lässt und nicht so leicht einreißen kann. Benötigt werden natürlich geeignetes Nähzeug und drei verschiedene Stofffarben/Muster. Passende Schnittmuster gibt es im Internet zu finden.

Wichtig ist, die Länge und Breite des Gepäckträgers zu wissen, um zu diesen Maßen je fünf Zentimeter hinzuzurechnen und im Anschluss das Verbindungsstück nähen zu können. Dieses verknüpft schließlich die beiden außenliegenden Taschen. Praktischerweise kann das Mittelstück unter den Gepäckträgerbügel fixiert werden.

Für die Seitentaschen finden sich passende Schnittmuster im Internet, verwendet werden können auch einfach Anleitungen für einfache Osterkörbchen. Je nach Wunsch kann man diese größer oder kleiner werden lassen. Wichtig ist, dass es einen Außenstoff und ein Innenfutter gibt und die Nähte bestenfalls doppelt vernäht werden.

Wie zu sehen ist, ist es total einfach, auch selbst eine passende Fahrradtasche zu nähen. Wirklich geeignet für schwere Transporte und längere Fahrradtouren sind allerdings nur die wenigsten Fahrradtaschen aus eigener Produktion. Für die Fahrt zum Erdbeerfeld reicht es aber allemal und das Beste: Man kann selbst kreativ werden und entscheiden, wie das gute Stück später aussehen soll.

 

Fahrradtaschen richtig befestigen – Anleitung

In der Regel werden die meisten Fahrradtaschen mit speziellen Klipps oder Klippsystemen am Fahrrad befestigt. Diese werden dann schließlich in den Gepäckträger gehängt oder eben an die vorgesehenen Streben. Um die Taschen selbst in den Kurven zu sichern, sollten diese zusätzlich mit einer Klemme gehalten werden. Die Montage und das Festklemmen sollten möglichst unkompliziert und einfach sein. Praktisch sind außerdem zugehörige Klemmverschlüsse oder Klettverschlüsse, die einzelne Taschen oder Taschenteile zusätzlich halten. Dies ist meist bei großen Taschen erforderlich. Eine sichere Befestigung am Fahrrad sollte im Übrigen immer mit in die Kaufentscheidung fallen.

Letzte Aktualisierung am 14.10.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen